Der selbständige Einzelhandel als Erfolgsfaktor im Aussendienst

2-Tages-Workshop für den Konsumgüter-Aussendienst FMCG

Die Bedeutung des SEH in zweistufigen Handelsgruppen ist für den Konsumgütervertrieb in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. So sind z.B. die Nettoumsätze des SEH bei der EDEKA in den Jahren 2010 bis 2014 um durchschnittlich 6,2% pro Jahr gestiegen.

Berücksichtigt man zudem die Wichtigkeit der Vollsortimenter für die meisten Warengruppen und bewertet die besseren Einflussmöglichkeiten des Aussendiensts in den privat geführten LEH-Geschäften, so kommt dem SEH eine Schlüsselrolle für das zukünftige Wachstum im Handel zu.

In diesem Workshop entdecken Sie welche selbständigen Kaufleute für Ihren Erfolg im Aussendienst entscheidend sind und wie Sie Ihre Chancen dort verbessern. Sie erarbeiten einen dauerhaften Ansatz für Ihre Aussendiensttätigkeit und bereiten konkrete Massnahmen für Ihre Kunden im SEH bereits im Workshop vor.

Ihr Trainer: Michael Rainer Schmidt

  • Experte für die Konsumgüterbranche (FMCG/Food).

  • Anwendbares Wissen durch eigenes Handeln aktiv erleben.

  • Spezialist für Verhandlungsführung nach Harvard.

  • Die CABS®-Methode für Wettbewerbsvorteile.

Was Sie erwartet

+ 100% konsumgüterspezifische Inhalte

+ praxisgeprüft und speziell für Ihre Tätigkeit in Marketing und Vertrieb von Konsumgütern konzipiert

+ durch eigenes Erleben so vermittelt, dass diese bestmöglich und dauerhaft abrufbar und ohne Umwege in Ihrem beruflichen Alltag umzusetzen sind

+ Beantwortung Ihrer individuellen Fragestellungen im Workshop

Seminar-Inhalte

1. Bedeutung des SEH für die Aussendiensttätigkeit

  • Marktinformationen zum Lebensmitteleinzelhandel
  • Bedeutung des LEH für Handel und Industrie
  • Strategische Position des SEH für das eigene Unternehmen
  • Stossrichtung für die Kundengruppe SEH

2. Wirtschaftlichkeit der SEH-Betreuung

  • Definition von KPI‘s (Key Performance Indicators) für den SEH
  • Erfolgschancen bei diesen Kunden
  • Situationsanalyse für das eigene Unternehmen
  • Nutzen von individuellen Wettbewerbsvorteilen

3. Akquisitions- und Betreuungsansätze

  • Definition, Überprüfung und ggf. Neuordnung der Cluster von SEH-Kunden
  • Wahl eines geeigneten Akquisitions- und Betreuungsansatzes für Ihr Unternehmen
  • Erwartungen und Interessen der verschiedenen Kundencluster

4. Implementierung von Massnahmen zur SEH-Betreuung

  • Massnahmenplanung pro Cluster
  • Umsetzung der Massnahmen in den Gebieten


Lernziele

In diesem Workshop erarbeiten Sie ein umfassendes Programm zur systematischen Betreuung von SEH-Kunden für Ihr Unternehmen. Sie lernen deren Bedeutung zu beurteilen und nutzen Ihre firmenspezifischen Wettbewerbsvorteile sowie den gewählten Akquisitions- und Betreuungsansatz um Massnahmen für Ihren Verantwortungsbereich zu planen. Sie erhalten einen dauerhaften und individuellen Bezugsrahmen um Ihre Tätigkeit im Aussendienst erfolgreich zu gestalten.

Von diesem Workshop profitieren

Verkaufsberater, Merchandiser, Bezirksleiter, Gebietsverkaufsleiter, Regionalverkaufsleiter, Leiter Aussendienst, Leiter Feldorganisation, Verkaufsleiter, Vertriebsleiter und andere Vertriebsmanager im Aussendienst.

Persönliche Betreuung inklusive

Nach diesem Seminar begleite ich Sie als Teilnehmer persönlich bei der Umsetzung in Ihre berufliche Praxis. Sie erhalten ein individuelles Feedback und zusätzliche Hinweise, um Ihren persönlichen Erfolg zu maximieren.

Termine und Orte

TERMIN DAUER ZEITEN ORT
4. und 5. September 2017 2 Tage 1. Tag: 10 bis 17 Uhr - 2. Tag: 9 bis 16 Uhr Leipzig
4. und 5. Dezember 2017 2 Tage 1. Tag: 10 bis 17 Uhr - 2. Tag: 9 bis 16 Uhr Berlin
auf Anfrage - - In House

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr für diesen Workshop beträgt pro Person 1.299,- Euro zzgl. USt.

Gruppentarife erhalten Sie auf Anfrage.

Anfragen / Buchen

Offene Workshops
Auswahl*
captcha